LWB in Wittenberg

Die Stadt Wittenberg ist die Wiege der Reformation. Hier lebte und lehrte Martin Luther. Hier wurden die 95 Thesen, ein wesentlicher Auslöser des Prozesses der Reformation, erstmals veröffentlicht. Die von hier ausgehenden Impulse beeinflussten maßgeblich die Entwicklung von Kultur und Denken der Moderne. Heute gibt es lutherische Kirchen in aller Welt. „Die Reformation ist eine Weltbürgerin“, betont der Generalsekretär des Lutherischen Weltbundes, Martin Junge.

Mit Blick auf 2017, das Jahr des 500. Reformationsjubiläums, war es dem Lutherischen Weltbund wichtig, im Prozess der Planungen und Vorbereitungen auf dieses Gedenkjahr vor Ort vertreten zu sein. So beschloss der Rat des Lutherischen Weltbundes auf seiner Tagung in Arusha, Tansania, im Juni 2008, das LWB-Zentrum Wittenberg zu errichten. Im Februar 2009 trat Pastor Hans Kasch die Stelle als Direktor des Zentrums an.